Labordiagnostik

Labordiagnostik

Zur Absicherung von Diagnosen, zur Ursachenforschung, zur Therapiekontrolle und Krankheitsentwicklung ist die Labordiagnostik unerlässlich.
Es werden Körperflüssigkeiten (z.B. Blut), Körperausscheidungen (z.B. Urin, Kot) und Körperbestandteile (z.B. Fell, Hautschuppen) labortechnisch gezielt untersucht. Die Labordiagnostik ist aber immer nur ein Baustein für die Entwicklung eines Behandlungsplanes und sollte nie alleinige Grundlage dafür sein.
Eine weitere wichtige Aufgabe der Labordiagnostik sind Untersuchungen auf Parasiten in Kotproben . So lassen sich zum Beispiel unnötige Wurmkuren und damit verbundene Belastungen des tierischen Organismus vermeiden.

Hier arbeite ich mit dem professionellem Labor https://vetscreen.de/ zusammen !

Blutuntersuchungen

  • diverse Blutuntersuchungen

Kotuntersuchungen

  • Parasitologische Untersuchungen
  • Mc-Master Verfahren
  • Kot -Screens
  • Darmflora- Screens
  • Sandgehalt und Partikelgröße

Haut und Haare 

  • Untersuchung auf Pilzinfektionen, Hautveränderungen, Bakterien etc.

Fellmineralanalyse

Genau wie Fingernägel oder Hufe speichert auch das Fell langfristige Informationen z. B. über Nahrung, Mineralstoffe und Giftstoffe (Toxine).
Über ihre Wurzeln sind Haare an den Stoffwechsel-Kreislauf des Organismus angeschlossen und, wie andere Körperzellen auch, nehmen sie einen Teil der im Stoffwechsel transportierten Substanzen auf. Wenn die Haarzelle aus der Haarwurzel ausgestoßen ist, verhornt sie und „schweißt“ sozusagen die aufgenommenen Stoffe ein.
Daher kann eine Fellmineralanalyse Auskunft über zum Beispiel Stoffwechselprobleme, Mineralstoffmängel, Toxinbelastungen oder Fütterungsprobleme geben. Diese Methode ist ratsam, wenn beispielsweise unklare Beschwerden oder Symptome vorliegen, diese aber durch vorangegangene Untersuchungen und Diagnoseverfahren nicht erklärbar sind und Blutbilder auch keine Aufschlüsse liefern, gerade im Bereich von unklaren Haut- und Stoffwechselproblemen oder Allergien. Ein Blutbild liefert in diesem Fall nur eine Momentaufnahme, aber keine Aussage über Langzeit-Versorgung oder Belastungen.

Fellmineralienscreen klein

Basisbestimmung der gängigen Mineralstoffe und Spurenelemente, toxische Elemente, sowie weiteren Elementen. Eine genaue Auflistung schicke ich Ihnen gerne zu!

Fellmineralienscreen groß                                  

Erweiterte Bestimmung auch exotischerer Elemente aus den Gruppen Mineralstoffe und Spurenelemente, toxische Elemente, weitere Elemente. Auch hier erhalten Sie gerne eine genaue Auflistung!

Allergiediagnostik

  • auf Gräser,Pollen,Milben,Pilzsporen,Insekten,Futtermittel etc.

Antibiogramm

  •  ist ein Laborverfahren zur Bestimmung der Empfindlichkeit bzw. Resistenz von mikrobiellen Krankheitserregern gegenüber Antibiotika

Aromatogramm

  • Das Aromatogramm ist eine Testung der isolierten Keime (durch eine vorher gegangene bakterielle Untersuchung) auf Empfindlichkeit gegenüber antimikrobiell wirksamen Ölen.                      Testung der isolierten Keime auf Empfindlichkeit gegenüber antimikrobiell wirksamen Ölen:
    Fenchelöl, Thymianöl, Teebaumöl, Bohnenkrautöl, Oreganoöl, Nelkenöl, Zimtblätteröl, Melissenöl, Lemongrasöl, Nelkenöl, Zimtblätteröl, Melissenöl, Lemongrasöl, Angelikawurzelöl, Palmarosaöl, Muskatellersalbeiöl, Nerolilöl, Rosengeranienöl, Manukaöl, Ravintsaraöl und Lavendelöl.
    Mit dem Aromatogramm können aus einer Auswahl von unterschiedlichen Ölen diejenigen bestimmt werden, die gegen die angezüchteten Krankheitserreger die beste antibakterielle Eigenschaft aufweisen. So ermöglicht das Aromatogramm eine präzise auf die jeweiligen Infektionserreger zielende aromatherapeutische Behandlung.
    Mithilfe des Aromatogramms lässt sich anschließend eine individuelle Aromarezeptur (Inhalationsöle, Wundsalben, etc.) herstellen und eine  Aromatherapie durchführen.