Schüßler-Salze für Pferde

schussler-957258_640Diese Behandlungsmethode wird sowohl in der Naturheilkunde in der Humanmedizin aber auch bei Tieren bzw. Pferden seit langer Zeit erfolgreich eingesetzt. Diese „Salze“ sind Mineralstoffe  in homöopathischer Potenzierung. Der Begründer der Arzt W. Schüßler (1821-1898) erforschte was die anorganischen Mineralien und der Zellstoffwechsel im menschlich bzw. tierischen Stoffwechsel tun. Organische Chemie  besteht aus Elementen wie Stickstoff (N), Sauerstoff (O),Kohlenstoff (C) und Wasserstoff (H).

P1090331Schüßler war der Ansicht, das ein Leben ohne diese „Stoffe“  allein nicht möglich ist und diese eine Vielzahl von anorganischen Elementen  in der chemischen Umsetzung steuern. Die Chemie des Lebens -auch als Biochemie bezeichnet.

Der menschliche wie der tierische Körper besteht aus zwei Hauptbestandteilen, nämlich organischen (Eiweiße, Fett etc.) und anorganischen Bestandteilen (im westlichen in Wasser gelöste Mineralsalze)

Zudem experimentierte er mit dem verbrennen von  Leichnamen und stellte fest, dass die organischen Bestandteile verbrannten aber immer die gleichen 12 Salze übrig blieben….

… nämlich folgende „Salze“…

  • Calcium fluoratum
  • Calcium phosphoricum
  • Ferrum phosphoricum
  • Kalium chloratum
  • Kalium phosphoricum
  • Natrium chloratum
  • Kalium sulfuricum
  • Magnesium phosphoricum
  • Natrium chloratum
  • Natrium sulfuricum
  • Silicea
  • Calcium sulfuricium

Seiner Auffassung nach kommt es zu Erkrankungen, wenn den Zellen die unterschiedlichen Mineralsalze fehlen.

( Ungleichgewicht) In der Biochemischen Therapie gilt also, dieses Defizit aufzufüllen.